Generalversammlung beim Musikverein Bargau am 24. Januar 2020 - Kulturell und musikalisch viel geboten

Zur traditionellen Generalversammlung trafen sich am vergangenen Freitag die Vereinsmitglieder des Bargauer Musikvereins in der Harmonie. Die Funktionäre und Leiter der Abteilungen konnten dabei auf ein erfreuliches und ereignisreiches Jahr 2019 zurück blicken.

Musikalisch eröffnete das Blasorchester den Abend mit dem „Belgano Marsch“, bevor der 1. Vorsitzende, Christian Nagel, die Besucher im Musikerheim „Harmonie“ begrüßte. Mit dem Lied vom „Guten Kameraden“ wurde an die im vergangenen Jahr verstorbenen Vereinsmitglieder gedacht: Alfons Rieg, Otto Feifel, Gerold Beck, Günter Vrana, Bernd-Rüdiger Eichele und Rudolf Kappl. Christian Nagel begann in einem Rückblick, allen Anwesenden die Besonderheiten des vergangenen Jahrs in Erinnerung zu rufen. Nachdem das Großprojekt des Probenraumumbaus abgeschlossen waren, sei 2019 ein ruhigeres Jahr gewesen, in dem wieder viele Veranstaltungen stattgefunden haben. Im letzten Jahr wurden einige neue Konzepte ausprobiert, wie beispielsweise das neue Rahmenprogramm des Musikalischen Frühschoppens oder ein zweites, sehr erfolgreiches, Kabarett im Musikzentrum. Nagel hob die vielen einzelnen Abteilungen des Musikvereins hervor, was sich am Familienabend durch unterschiedliche musikalische Auftritte gezeigt hat. Er sprach einen Dank an alle musikalische Ausbilder aus, die zu diesem Erfolg beitragen.

Schriftführerin Carolin Baur übernahm das Wort und zeigte in einer Bildershow, was das musikalische Jahr 2019 alles mit sich brachte. Startschuss war wieder einmal die Bockmusik, bei der die Harmonie Jahr für Jahr sehr stark besucht ist. Es wurde an den Mottoabend USA zurück gedacht, bei dem es Pulled Pork Burger gab und passende Musik spielte. Im April lud der Musikverein zum Frühjahrskonzert unter dem Motto „Let’s dance – Musik, die bewegt“ ein und auch das darauf folgende Konzert des Akkordeonorchesters sowie die Maiandacht der Steirichen Harmonikagruppe waren ein voller Erfolg mit vielen Besuchern. In Stödtlen, Ebnat und Plüderhausen nahm der Verein im vergangenen Jahr an den Umzügen teil und innerorts wurde wieder Ende Mai beim Frühlingsfest gefeiert. Mit der Kirchweih, einem sehr gelungenen Familienabend und der Alpenländischen Weihnacht in der St. Jakobus Kirche in Bargau endete das musikalische Jahr 2019. Christian Nagel übergab an Kassier Matthias Haas für seinen Finanzbericht. Er schilderte, dass das vergangene Vereinsjahr aus wirtschaftlichen Aspekten gut verlief. Die beiden Kassenprüfer Stefan Haag und Stefan Prüller bestätigten, dass Matthias Haas mit seinem Team die finanziellen Aufgaben souverän und zuverlässig ausführte. Es folgte ein sehr positiver Bericht von Karl Petzke, Vorsitzender des Fördervereins des MVB. Der Verein bestehe nun seit 12 Jahren und Petzke dankte allen Sponsoren und Spendern und betonte, dass der Verein auch in den kommenden Jahren auf diese Unterstützung angewiesen sei, um die Qualität in alle Belangen aufrecht zu erhalten.

Martin Rebholz dankte im Anschluss allen für ein musikalisch gelungenes Jahr 2019. Besonders gern blicke er auf das Frühjahrskonzert zurück, das hochwertig und in diesem Jahr ganz besonders aufgrund der Welturaufführung war. Auch an die Remstalgartenschau, bei denen der Bargauer Musikverein zwei Auftritte hatte, denke er sehr gerne zurück. Im Jahr 2020 möchte er die Marschproben noch mehr aufleben lassen und wies auf das bevorstehende Frühjahrskonzert hin.

Jenny Barth und Tim Sachwitz ließen in einer Präsentation das vergangene Jahr des Jugendblasorchesters Revue passieren. Sowohl aus musikalischer, als auch kameradschaftlicher Sicht war einiges geboten: Das Probenwochenende im Frühjahr im Stettenhof zur Vorbereitung auf das Frühjahrskonzert, ein Ausflug zum Schurrenhof mit Spielen und Aktivitäten, die Altpapiersammlung und die Sommerserenade, bei denen Kinder Instrumente erkunden konnten, waren nur ein kleiner Einblick in das turbulente Jahr der Jugend. Erfreuliche Neuigkeiten gab es bei den D-Lehrgängen: Felicitas Geiger, Franziska Hartmann, Thea Dangelmaier und Leonie Schöner bestanden den D1 Lehrgang mit sehr gutem Erfolg.

Im Anschluss übernahm Carolin Schmid für das Akkordeonorchester den Bericht. Im vergangenen Jahr habe es viele Termine gegeben, denn der Zusammenschluss mit Ebnat war sehr erfolgreich, sodass es beispielweise nach langer Zeit wieder ein Konzert im Frühjahr gegeben hat. Vier weitere Konzerte fanden statt, der Seniorenfrühling und das Frühlingsfest. Gespielt wurde auch am Gartenfest in Wetzgau und auf dem Äpfelfest in Ebnat. Für 2020 finden aktuell Überlegungen statt, am internationalen Akkordeon-Festival in Italien teilzunehmen. Maria Zeller gab einen Rückblick aus Sicht der Steirischen Abteilung und konnte von einigen erfolgreichen Auftritten und Ereignissen berichten. Neben dem Frühlingsfest und dem Auftritt beim Schönblick in Wetzgau unterhielt die Steirische Harmonikagruppe auch bei der Alpenländischen Weihnacht, bei der die Kirche bis auf den letzten Sitzplatz besucht war.

Karl Petzke, Vorsitzender des Bargauer Musikfördervereins, leitete anschließend den formalen Akt der Entlastungen ein, im Rahmen dessen alle Funktionäre des Vereins einstimmig entlastet wurden. Franz Rieg übernahm das Wort und brachte zum Ausdruck, wie zufrieden er mit dem Musikverein sei und wie gut sich der Verein darstelle. Es folgte die Durchführung der Neuwahlen, bei denen alle vorgeschlagenen Kandidaten einstimmig gewählt wurden. Schriftführerin Carolin Baur galt ein ganz besonderes Dankeschön, da sie das Amt nach zehn sehr erfolgreichen Jahren nieder legt. Ihr gilt ein ganz besonders großer Dank, für jahrelanges höchstes Engagement für den Musikverein Bargau.

Für weitere zwei Jahre wurde Christian Nagel als 1. Vorsitzender des Vereins bestätigt. Ebenfalls einstimmig wurde Leonie Barth als Schriftführerin des Musikvereins Bargau gewählt. Als Vertreter der aktiven im Ausschuss wurde Dorothee Clerico, Carolin Schmid und Harald Köhler bestätigt. Als Vertreter der passiven im Ausschuss wurde Eugen Krieger und Eckard Schmid bestätigt. Weitere fünf Mitglieder sind in den Hauptausschuss aufgenommen worden: Ein Dank gilt Teresa Rieg, Sophia Falkenberg, Sophia Nagel, Christian Plischke und Valentin Schäfer. Christian Nagel sprach allen einen großen Dank aus, auch an die gewählten Personen, die sich wieder zu ihrem Amt bereit erklärt haben.

Nach der Pause stellte Nagel das Jahr 2020 mit allen bevorstehenden Terminen vor und freute sich auf die Herausforderungen, die dieses Jahr mit sich bringen. Er lud ein zur alljährlichen Bockmusik am 23. Februar und zum Frühjahrskonzert am 28. März. Am 18. April finde der nächste Mottoabend statt und am 16. und 17. Mai das Frühlingsfest. Mit dem Marsch „Schloss Horneburg“ und dem „Bozner Bergsteigermarsch“ beendete das Blasorchester die Versammlung.


MVB Aktuell

Alois Gescheidle am Samstag 12. September 2020 im MVB Musikzentrum unterm Scheuelberg

Weiterlesen...


Frühjahrskonzert
am Samstag, den 28. März 2020 in der FEIN Halle in Bargau. - ABGESAGT

Veranstaltung aufgrund der aktuellen Covid-19 Lage abgesagt!

Harmonie

Die Öffnungszeiten:
•  dienstags, ab 22 Uhr
   (nach der Musikprobe)
•  sonn- und feiertags,
   10 bis ca. 13 Uhr

Unser Vereinsheim Harmonie bleibt ab sofort bis zum Ende der Osterferien geschlossen!