Kulturell und musikalisch Einiges los in Bargau: Die Generalversammlung des Musikvereins Bargau am 18. Januar 2019

Zur traditionellen Generalversammlung trafen sich am vergangenen Freitag die Vereinsmitglieder des Bargauer Musikvereins in der Harmonie. Die Funktionäre und Leiter der Abteilungen konnten dabei auf ein erfreuliches und ereignisreiches Jahr 2018 zurück blicken.

Musikalisch eröffnete das Blasorchester den Abend mit dem „Belgano Marsch“, bevor der 1. Vorsitzende, Christian Nagel, die Besucher im Musikerheim „Harmonie“ begrüßte. Mit dem Lied vom „Guten Kameraden“ wurde an die im vergangenen Jahr verstorbenen Vereinsmitglieder gedacht: Reinhold Herich, Reinhold Wamsler, Günter Barthle, Rita Grätz und Eugen Kuhn. Christian Nagel begann in einem Jahresrückblick damit, allen Anwesenden nochmals das Großprojekt zum Umbau des Proberaums in Erinnerung zu rufen. Es gebe kein vergleichbares Projekt in der Vergangenheit des Vereins und er bedankte sich bei allen Unterstützern und Helfern. Der neue Proberaum sei eine sehr große Erleichterung, da für ausreichend Platz aber auch Unabhängigkeit in Bezug auf die Probenarbeit der einzelnen Gruppierungen gesorgt sei. Im weiteren Verlauf lobte der 1. Vorsitzende die hervorragende Jugendarbeit, die in den letzten Jahren betrieben wurde. Aktuell fasst der Verein 13 Bläserkids und 20 Musiker in der Jugendkapelle, was eine sehr gute Entwicklung darstellt. Ein besonderes Lob ging dabei an die beiden musikalischen Leiter Timo Bonzheim und Martin Rebholz, an Carola Disam, die für die frühkindliche Erziehung verantwortlich ist und an alle Ausbilder, die in den vielen Einzelproben ihr Wissen weiter geben. Zum Ende rief Nagel auch für das Jahr 2019 alle Mitglieder auf, die vielen kommenden Veranstaltungen mit Arbeitsdiensten zu unterstützen, denn nur so könne die Vielzahl an Feierlichkeiten aufrechterhalten werden.

Schriftführerin Carolin Baur übernahm das Wort und zeigte in einer Bildershow, was das musikalische Jahr 2018 alles mit sich brachte. Startschuss war wieder einmal die Bockmusik, bei der die Harmonie Jahr für Jahr sehr stark besucht ist. Es wurde an die beiden Mottoabende zurück gedacht, bei dem Spanien und Italien musikalisch aber auch kulinarisch im Vordergrund standen. Danach die Maifeier der steirischen Harmonikagruppe sowie Blasmusik der Spitzenklasse in der FEIN Halle. Beim Gedanken an den Wochenendausflug nach Meßkirch, entstand ein breites Grinsen bei denjenigen, die dabei waren. Mit der Kirchweih, einem sehr gelungenen Familienabend und dem Weihnachtskonzert in der St. Jakobus Kirche, zusammen mit dem Liederkranz aus Straßdorf, endete das musikalische Jahr 2018. Christian Nagel übergab an Kassier Matthias Haas für seinen Finanzbericht. Er schilderte, dass das vergangene Vereinsjahr aus wirtschaftlichen Aspekten gut verlief. Die beiden Kassenprüfer Stefan Haag und Stefan Prüller bestätigten, dass Matthias Haas mit seinem Team die finanziellen Aufgaben souverän und zuverlässig ausführte.

Es folgte ein sehr positiver Bericht von Karl Petzke, Vorsitzender des Fördervereins des MVB. Die aktuelle Mitgliederanzahl betrage 39 und der Verein bestehe seit 11 Jahren. Petzke dankte allen Sponsoren und Spendern und betonte, dass der Verein auch in den kommenden Jahren auf diese Unterstützung angewiesen sei, um die Qualität in alle Belangen aufrecht zu erhalten. Christian Nagel übernahm erneut das Wort und betonte, wie wichtig der Förderverein für den Musikverein sei, nicht nur aus finanzieller Sicht, sondern auch in Bezug auf Fragen und Ratschläge zu allen Themen. Martin Rebholz dankte im Anschluss allen für ein tolles Jahr 2018. Für ihn sei die tolle Akustik aber auch der neu gewonnene Platz im Probenraum ein Highlight. Besonders gern erinnere er sich an das Knoblauchfest in Nenningen und an den Ausflug nach Meßkirch zurück. Rebholz der ursprünglich aus eben dieser Ortschaft in der Bodenseeregion stammt, verband mit diesem Auftritt in die Heimat natürlich noch sehr viel mehr. Er erzählte, dass sich jetzt noch Dorfbewohner nach dem Musikverein Bargau erkundigen würden und welche Auftritte geplant seien. Dies freue Martin Rebholz und man habe einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Eine sehr gute Präsentation sei für ihn das Kirchenkonzert mit tollen Klängen in einer vollen Kirche gewesen. Zum Ende seines Berichts dankte er allen Musikern und Gönnern sowie den vielen geselligen Stunden, die man gemeinsam im Verein verbringt.

Jenny Barth und Tim Sachwitz ließen in einer Präsentation das vergangene Jahr des Jugendblasorchesters Revue passieren. Sowohl aus musikalischer, als auch kameradschaftlicher Sicht war einiges geboten: Am Probenwochenende im Frühjahr im Stettenhof, das erste Frühjahrskonzert unter der Leitung von Timo Bonzheim, die Sommerserenade, bei denen Kinder Instrumente erkunden konnten sowie die Weihnachtsfeier in der Harmonie gemeinsam mit den Bläserkids. Im vergangenen Jahr gab es auch außermusikalische Aktivitäten mit einer Wanderung aufs Kolping, sowie der Altpapiersammlung. Erfreuliche Neuigkeiten gab es bei den D-Lehrgängen. Ruben Hönle bestand den D3 Lehrgang mit sehr gutem Erfolg. Im Anschluss übernahm Carolin Schmid für das Akkordeonorchester den Bericht. Es sei ein ereignisreiches Jahr gewesen, denn das frühere Akkordeonensemble mit 8 Spielerinnen und Spielern habe sich einstimmig dafür entschieden sich mit Ebnat offiziell zusammen zu tun. Bisher haben die beiden Ensembles immer wieder zusammen geprobt und Auftritte gemeistert. In 2018 ist die Entscheidung gefallen offiziell nun auch eine Gemeinschaft zu werden. Somit fahren die Bargauer alle zwei Wochen nach Ebnat und andersherum, um insgesamt mit 18 Spielerinnen und Spieler zu proben. Stanimir Uzunov dirigiert das Akko, er selbst ist ebenfalls ein hervorragender Akkordeonist. Für das Jahr 2019 sind dadurch wieder einige Unterhaltungsauftritte fix in den Terminkalendern eingetragen: das Äpfelfest in Ebnat, der Familienabend in Bargau, das Weihnachtskonzert in Ebnat und endlich wieder ein eigenes Akkordeonkonzert, welches am 28. April stattfindet.

Roland Gaugele, der das vergangene Jahr aus Sicht der Steirischen Abteilung wiedergab, konnte von diversen erfolgreichen Auftritten und Ereignissen berichten. Die Veranstaltungen waren innerhalb sowie auch außerhalb Bargaus sehr erfolgreich. Auftritte im Jahr 2018 waren unter anderem das Sommerfest des Liederkranzes, die Maiandacht in Herdtlinsweiler, das Straßenfest in Dewangen und der Auftritt auf der Remsparkbühne in Schwäbisch Gmünd. Für dieses Jahr sind wiederum einige Termine geplant und er wünsche sich weiterhin eine gute und harmonische Zusammenarbeit mit dem Verein.

Karl Petzke, Vorsitzender des Bargauer Musikfördervereins, leitete anschließend den formalen Akt der Entlastungen ein, im Rahmen dessen alle Funktionäre des Vereins einstimmig entlastet wurden. Es folgte die Durchführung der Neuwahlen, bei denen alle vorgeschlagenen Kandidaten einstimmig gewählt wurden. Für weitere zwei Jahre wurde Florian Geiger als 2. Vorsitzender des Vereins gewählt. Ebenfalls bestätigt wurde Matthias Haas als Kassierer des Musikvereins Bargau. Als Vertreter der aktiven im Ausschuss und als Pressewartin wurde Ann-Kathrin Geller für zwei weitere Jahre bestätigt. Als weitere Vertreter der aktiven im Ausschuss wurde Stefan Haag, Thomas Barthle, Tobias Nagel, Norbert Kappl und Stefan Prüller bestätigt. Als Vertreter der passiven im Ausschuss wurde Markus Hölldampf und Berthold Strobel bestätigt. Christian Nagel sprach allen einen großen Dank aus, auch an die gewählten Personen die sich wieder zu ihrem Amt bereit erklärt haben.

Nach der Pause stellte er das Jahr 2019 mit allen bevorstehenden Terminen vor und freute sich auf die Herausforderungen, die dieses Jahr mit sich bringen. Es wurde auch nochmals auf die aktuelle Struktur des Vereins geschaut, welche zusätzlich zur Vorstandschaft erweiterte Unterausschüsse aufweist, die sich im Detail mit der Musik und den Veranstaltungen befassen. Die Unterausschüsse Bau und Finanzen werden wieder aufgelöst, weil das Großprojekt des Probenraumumbaus abgeschlossen ist. Christian Nagel machte noch einen Ausblick ins Jahr 2019 und lud ein zur alljährlichen Bockmusik am 03. März, zum Amerikanischen Mottoabend mit Burger, Pulled Pork und Pancakes am 16. März sowie zum Frühjahrskonzert am 06. April zusammen mit dem Musikverein Lautern. Ab Mai folgen dann die Maifeier der steirischen Harmonikagruppe, das Grillfest, das schwäbische Kabarett, die Kirchweih, der musikalische Frühschoppen, der Familienabend und die Alpenländische Weihnacht. Mit dem „Erzherzog Albrecht Marsch“, „Kitzbühler Standschützenmarsch“ und dem „Bozner Bergsteigermarsch“ beendete das Blasorchester die Versammlung.


MVB Aktuell

Frühjahrskonzert am Samstag, den 6. April 2019 in der FEIN Halle in Bargau.


Die Kächeles am Samstag 07. September 2019 im MVB Probenraum

Weiterlesen...

Harmonie

Die Öffnungszeiten:
•  dienstags, ab 22 Uhr
   (nach der Musikprobe)
•  sonn- und feiertags,
   10 bis ca. 13 Uhr


Bockmusik

Sonntag, 03. März in der Harmonie

Weiterlesen...